RC-Car-Ständer – die DIY-Sparversion

Öldruckstoßdämpfer und RC-Reifen sind heikel. Am besten, sie werden nur belastet, wenn das RC-Auto bewegt wird. Und nachdem ich eher selten dazu komme, meine Autos zu bewegen, sind die Shelf-Queen-Phasen eher lang. Ein RC-Car-Ständer muss also her. Genauer gesagt: 5 Stück.

Jetzt mag ich zwar ein Nerd sein, aber ich habe definitiv keine Lust, für so einen RC-Car-Ständer 75 € zu bezahlen. Selbst 25 € wären mir da schon zu viel. Seit gut zwei Jahren überlege ich deshalb, wie eine Selbstbastel-Sparversion eines solchen RC-Car-Ständers aussehen könnte. In der Zeit standen die Autos natürlich auf ihren Reifen/ Stoßdämpfern. Nice.

Die ersten Überlegungen gingen – wie beim Home-Studio auch – natürlich in Richtung weiß folierter Spanplatte, aber erstens nervt das Sägen und zweitens hätte die Lösung immer irgendwo eine hässliche Sägekante gehabt. Die RC-Car-Ständer sollen aber im Wohnzimmer stehen. Keine Option also.

Neulich aber hat mir Amazon als *könnte Sie interessieren* ein Lüftungsrohr Rundrohr Rundkanal Ø 125 angeboten. Ich habe bis heute keine Ahnung, warum, aber: Bingo! Das kann man entspannt auf die gewünschte Ständer-Höhe sägen. Fehlt nur noch sowas wie ein Kantenschutz – am besten in weiß…

Und hurra, auch den gibt’s! Erstens hindert er unten den RC-Car-Ständer am Rutschen, zweitens oben das RC-Car vom Runterfallen und drittens (am wichtigsten!) kann man damit meine schlimmen Sägekanten verstecken. Also auf geht’s:

Individueller Ständer

Damit die RC-Cars nicht in allzu luftiger Höhe auf dem Ständer hängen (sieht ja uncool aus), am besten vorher die benötigte Höhe messen. Je nach Modell muss man nach dem Abschneiden des Rohres noch auf einige Unebenheiten des Unterbodens eingehen. Mein Tamiya Bronco wackelte erst etwas auf dem RC-Car-Ständer, da er genau auf dem Differenzial aufsaß. Kann man aber gut ausgleichen und der Kantenschutz versteckt selbst die schlimmste Grobmotoriker-Bohrung unter einer professionellen Rundung.

Sind diese kleinen Anpassungen erledigt, stehen die Autos mehr als ausreichend fest auf ihren RC-Car-Ständern. Das lange Scheitern meiner Überlegungen hat sich also gelohnt. Juhu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.