Gotek-Installation – Schneider CPC 6128

Kurz nach dem Riementausch bei meinem Schneider CPC 6128 stand ich vor den nächsten Problem – irgendwas ist ja immer. Erstens: auf den wenigen Disketten, die ich hatte, waren nicht die Games, die ich von damals kannte und jetzt gerne wieder gehabt hätte – Nostalgie-Faktor also gleich null. Zweitens: für Leerdisketten werden astronomische Preise aufgerufen (30 €+) und selbst die sind ja dann leer. Gibt’s da keine moderne Lösung, die meinem Kumpel 6128 neues Leben einhaucht? Doch, gibt’s: den Gotek. Genauer: den Gotek Floppy Emulator. Aber auch hier galt es erstmal, zu scheitern…

Auf Sell My Retro bestellte ich Unwissender erstmal die Budget-Version des Goteks vom User Zaxon, der offenbar in der Community kein Unbekannter ist. Und nett ist er auch, denn wie sich schnell rausstellte.

Zero Gotek für Deutschland

Mein Gotek war nämlich für meine deutsche *Abart* des Amstrad CPC 6128 nicht zu gebrauchen: andere Schnittstellen hinten, keine Möglichkeit, das Teil vernünftig zu betreiben. Speziell deutsche Schnittstellen?! Spinnen die!?

Also: Zaxon um Rückerstattung bitten (der fertigt die Dinger in Handarbeit an). Auf Antwort warten (er sagt ja. Guter Mann). Gotek Einpacken. Zurückschicken. Auf Erstattung warten. Auf Zaxons Anraten die *internal Version* bestellen. Die ist zwar teurer, aber was hab ich sonst für eine Wahl? Nochmal: speziell deutsche Schnittstellen?! Spinnen die!?

Zwischen jedem dieser Schritte vergingen mehrere Tage bis Wochen – eine echte Belastungsprobe für mein *ichWillDasSofort* (das ist ein Feature, keine Schwäche!). Mitte November kam’s dann, das Gotek-Paket aus Czestochowa, Polen, wo Zaxon sitzt, und es konnte losgehen. Wunderbar.

Ab dem Moment liefs dann tatsächlich sehr scheiterfrei. Gute Anleitung, einfacher Einbau. Der Schneider CPC 6128 ist eben kein vollgestopfter Nintendo DS lite (ich hasse den, sagte ich das schon?). Nach einer entspannten Stunde konnte ich den USB-Stick für den Gotek vorbereiten (selbstverständlich nur mit ROMs, die ich damals schon hatte!) und da waren sie: Bomb Jack, Pirates! und vor allem Boulder Dash. Ach, ein Traum!

Die Belohnung für das Scheitern dieses Mal: der interne Gotek sieht deutlich besser aus als die hinten angeflanschte Spar-Version. Alles richtig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.